Akt

Meistens ist ein Drama in Akte eingeteilt; die häufigsten Formen sind der dreiaktige und der fünfaktige Drama; bei einer kürzeren Handlung kann das Stück auch nur aus einem Akt (Einakter) bestehen. Der Akt ist ein in sich geschlossener größerer Handlungsabschnitt innerhalb der Gesamthandlung. Nach der klassischen Dramentheorie, die aus der Poetik des Aristoteles entwickelt wurde, hat die Bühnenhandlung einen festen Aufbau, einem Spannungsbogen vergleichbar.

Quelle: Auf einen Blick – Literarische Grundbegriffe C.C.Buchner