Mein SchreibnamP1010196e lautet Andre Marto. Ich trage diesen Namen seit vielen Jahren…..kurz überlegen, seit 20 Jahren um genau zu sein. Mein richtiger Name wäre vielen sicher zu kompliziert und herausfordernd. Mhm….scheinbar bevormunde ich gerade meinen Leser. Warum sollte ich wissen, dass mein realer Name kompliziert und herausfordernd für andere sei? Das sagt mir meine Lebenserfahrung, denn in den 52 Jahren, die ich diesen Namen mit mir trage, habe ich schon jede Verunstaltung erfahren. Lasst uns einfach das Wesentliche besprechen.

Angefangen habe ich mit dem Schreiben von Agenten Geschichten. Alles Undercover und wahnsinnig geheim. Mein damaliger Held Anno 1976 war jemand wie du und ich der auf der anderen Seite seines Zimmers, hinter einer Wand einen Top ausgestattenen, geheimen Raum hatte in dem er alles fand was ihm half das Böse zu bekämpfen und den Schwachen zu helfen.

Mit 32 Jahren war ich plötzlich von einer völlig anderen Idee besessen. Ein Buch zu schreiben, das es so nicht oft gab. Einen Roman über die Inquisition und ihren widerwärtigen Machenschaften. Der Held, ein junger Zisterzienser Mönch und unerschrockener Kämpfer für, die so abgedroschene Gerechtigkeit, die er sich von der Kirche erhofft hatte. Ich persönlich liebe Gerechtigkeit. Ich mag Harmonie und Ausgeglichenheit. Ich mag keinen Jähzorn und unkontrollierte Wutausbrüche. Natürlich zeige ich auch Emotionen und wenn mich etwas ärgert dann tue ich das kund. Dennoch gehe ich wertschätzend mit meiner Umgebung um.

Nun zurück zum Weltroman. Ehrlich- er liegt noch in den Tiefen meines Archivs. Diese Geschichte hat viel durchgemacht. Seine Helden gewechselt, sein Ziel geändert, seine Zeiten gewechselt und mehrmals den Hintergrund. Ich feile und feile an der Geschichte und finde jedes Mal neue Gründe ihn zurück ins Archiv zu legen.

Inzwischen habe ich in allen denkbaren Genre eine Geschichte begonnen. Fantasy Roman, Thriller, Jugendroman, Scienc Fiction, Dystopien. Es zieht mich nach einer Weile in eine andere angefangene Geschichte und die vorher begonnene Geschichte bleibt liegen.

Warum? Das versuche ich selbst zu analysieren.

Also was lernt ihr daraus? Lest euch durch diesen Blog und macht es genau nicht so wie ich, sondern wie hier auf den nächsten Seiten beschrieben.

Andre